Viszeralmedizin 2017, 13. - 16. September
Menu

DGVS Förderpreise

DGVS Förderpreise 2017

Wir gratulieren allen Preisträgern der DGVS-Förderpreise herzlich zu Ihrem herausragenden Erfolg!

Thannhauser-Preis

Für eine hervorragende und wegweisende Wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten wird der Thannhauser-Preis der DGVS in diesem Jahr an Herrn Prof. Dr. Andre Franke aus Kiel für seine Arbeit „Genomweite Analysen zur Identifikation von Mensch-Darmmikrobiom Assoziationen“ verliehen. Die Vergabe des Preises erfolgt mit freundlicher Unterstützung des Falk Foundation e.V.

Mehr

Martin Gülzow-Preis

Für grundlegende und richtungsweisende Arbeiten im Bereich der klinischen Gastroenterologie vergibt die Fachgesellschaft den Martin Gülzow-Preis. 2017 geht dieser an Dr. Lukas Perkhofer aus Ulm seine Arbeit mit dem Titel „Der Verlust von ATM generiert genomische Instabilität und ermöglicht neue therapeutische Strategien des duktalen Pankreaskarzinoms“. Die Vergabe des Preises erfolgt mit freundlicher Unterstützung der MSD SHARP & DOHME GMBH.

Mehr

Endoskopie-Forschungspreis

PD Dr. med. Peter Klare aus München erhält für seine Arbeit „Patienten-Monitoring mittels Kapnographie in der ERCP – eine randomisierte kontrollierte Studie (Endobreath Studie)“ den Endoskopie-Forschungspreis der DGVS und der Olympus Europa Stiftung. Er wird für herausragende Leistungen auf den Gebieten der Grundlagenforschung oder der klinischen Forschung im Bereich Endoskopie vergeben.

Mehr

Nachwuchsforschungspreis Leberkrebs

Für herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der klinischen oder experimentellen Forschung im Bereich des hepatozellulären Karzinoms wird der DGVS Nachwuchsforschungspreis Leberkrebs ausgelobt. In 2017 geht er an Herrn Dr. med. Tobias Eggert aus Hannover für seine Arbeit „Gegensätzliche Funktionen der seneszenzassoziierten Immunantwort bei Entstehung und Fortschreiten von Lebertumoren“. Der Preis wird gespendet von Bayer.

Mehr

Harald Goebell-Stipendium

Mit dem Harald Goebell-Stipendium zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses möchte die DGVS wissenschaftlich engagierten Ärztinnen und Ärzten in der Gastroenterologie und Hepatologie die finanzielle Möglichkeit geben, an einer internationalen wissenschaftlichen Tagung teilzunehmen oder zur Erlernung einer neuen Methode ein wissenschaftliches Institut zu besuchen. In diesem Jahr erhält es Dr. med. Moritz Leppkes aus Erlangen für seine Arbeit „Granulozyten-Chromatinnetze verschließen pankreatische Gänge und fördern Pankreatitis”.

Mehr

Ismar Boas-Preis – Grundlagen Preis

Mit dem Ismar Boas-Preis – Grundlagen Preis prämiert die DGVS die beste eingereichte Dissertation auf dem Gebiet der Ätiologie und Pathogenese der Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten. Den Preis erhält Dr. med. Paul Horn aus Jena für seine Arbeit mit dem Titel „Assoziation des Adipokins Chemerin mit Inflammation und Glukosemetabolismus bei peritonealer Sepsis”. Die Vergabe des Preises erfolgt mit freundlicher Unterstützung der Norgine GmbH, Marburg.

Mehr

Ismar Boas-Preis – Klinischer Preis

Herr Kai M. Schneider aus Aachen erhält von der DGVS den Ismar Boas-Preis – Klinischer Preis. Seine Arbeit mit dem Titel „CX3CR1 verhindert die NASH-Progression durch Aufrechterhaltung der intestinalen Homöostase“ war 2017 die beste eingereichte Dissertation auf dem Gebiet der Diagnostik und Therapie der Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten. Die Vergabe des Preises erfolgt mit freundlicher Unterstützung der Norgine GmbH, Marburg.

Mehr

Promotionsstipendium

Erstmals vergibt die DGVS in 2017 zwei Promotionsstipendien zur Förderung wissenschaftlich hochwertiger Promotionsarbeiten mit gastroenterologischem Fokus. Die Stipendien sind zur Unterstützung eines Forschungsfreisemesters während der Promotion bzw. zur Unterstützung eines Forschungsaufenthaltes in einem auswärtigen Forschungslabor gedacht. In diesem Jahr erhält ein DGVS Promotionsstipendium Herr Sören Buchholz aus Göttingen für seine Arbeit „Die Wirkung von Makrophagen (M1, M2) auf die Chemotherapieresistenz im murinen und humanen Pankreaskarzinom.

Mehr

Promotionsstipendium

Erstmals vergibt die DGVS in 2017 zwei Promotionsstipendien zur Förderung wissenschaftlich hochwertiger Promotionsarbeiten mit gastroenterologischem Fokus. Die Stipendien sind zur Unterstützung eines Forschungsfreisemesters während der Promotion bzw. zur Unterstützung eines Forschungsaufenthaltes in einem auswärtigen Forschungslabor gedacht. In diesem Jahr erhält ein DGVS Promotionsstipendium Frau Lisa Dietz aus Erlangen für ihre Arbeit „GPR15/GPR15L als mögliche therapeutische Ziele bei chronische entzündlichen Darmerkrankungen“.

Mehr

Preis für Neurogastroenterologie

Die Stiftung für Neurogastroenterologie lobt jährlich den Preis für Neurogastroenterologie für herausragende wissenschaftliche Leistungen auf diesem Gebiet aus. Herr Peter Neckel aus Tübingen erhält die Auszeichnung in 2017 für ihre Arbeit „Zellbiologische und histologisch /anatomische Fragestellungen am enterischen Nervensystem“.

Mehr