Viszeralmedizin 2019, 2. - 5. Oktober
Menu

Pressemitteilungen 2019

Von Reizdarm bis Leberentzündung: Patienten fragen – Ärzte antworten

Viszeralmedizin 2019: Von Reizdarm bis Leberentzündung: Patienten fragen – Ärzte antworten

Berlin/Wiesbaden, Juli 2019 – Welche Ernährung hilft beim Reizdarmsyndrom? Wann sind erhöhte Leberwerte harmlos, wann müssen sie behandelt werden? Und welche neuen
Behandlungsmöglichkeiten gibt es bei der chronischen Bauchspeicheldrüsenentzündung? Im Rahmen des Kongresses Viszeralmedizin 2019, dem größten deutschsprachigen Medizinkongress auf dem Gebiet der Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten, findet am 5. Oktober 2019 in Wiesbaden ein Arzt-Patienten-Tag statt. Betroffene und Interessierte erhalten dort von
renommierten Experten aus ganz Deutschland Informationen und Tipps zum Umgang mit Erkrankungen des Bauchraums und Verdauungstrakts. Die Arzt-Patienten-Seminare werden in
Zusammenarbeit mit mehreren Selbsthilfe-Organisationen veranstaltet.

Download Artikel

Gendergerechtigkeit in der Medizin braucht mehr Aufmerksamkeit

Viszeralmedizin 2019: Gendergerechtigkeit in der Medizin braucht mehr Aufmerksamkeit

Berlin/Wiesbaden, August 2019 – Auf ihrem gemeinsamen Jahreskongress Viszeralmedizin 2019 setzen die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS), ihre Sektion Endoskopie und die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) ein Zeichen, um auf die unzureichende Chancengleichheit von Frauen und Männern in der Medizin aufmerksam zu machen: Erstmals werden die üblicherweise männlich dominierten wissenschaftlichen Vorsitze des Kongresses zu gleichen Teilen mit Frauen und Männern besetzt. Auf der Kongress-Pressekonferenz am 4. Oktober 2019 werden DGVS-Experten über die Notwendigkeit und die Herausforderungen in Sachen Chancengleichheit in der Medizin sprechen. Der Kongress Viszeralmedizin 2019 findet vom 2. bis 5. Oktober 2019 in Wiesbaden statt.

Download Artikel

Gesund und fit durch Nahrungsergänzungsmittel und rezeptfreie Medikamente?

Viszeralmedizin 2019: Gesund und fit durch Nahrungsergänzungsmittel und rezeptfreie Medikamente? Oft Geldverschwendung, manchmal auch riskant

Wiesbaden/Berlin, September 2019 – Sich gesund erhalten, möglichst ohne schwere Krankheiten alt werden und dabei fit bleiben – immer mehr Menschen in Deutschland greifen dafür auch zu Nahrungsergänzungsmitteln. Nach einer vom Lebensmittelverband Deutschland in Auftrag gegebenen Erhebung wurden 2018 hierzulande 225 Millionen Packungen dieser Präparate verkauft. Der Umsatz ist von 1,31 Milliarden Euro im Jahr 2017 auf 1,44 Milliarden Euro im Jahr 2018 gestiegen. Der Trend steht in deutlichem Gegensatz zu aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Hochrangig publizierte Studien legen nahe: Nahrungsergänzungsmittel sind ohne Nutzen für die Primärprävention, also die Gesunderhaltung und Vorbeugung von Krankheiten. Nicht nur das: Eine langfristige Einnahme dieser Präparate kann sogar mit Risiken einhergehen. Ähnliches gilt für rezeptfreie Medikamente wie Acetylsalicylsäure (ASS). Auch diese sollte nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt zum Zweck der Krankheitsvorbeugung eingenommen werden. Auf dem Kongress Viszeralmedizin 2019 werden Ärzte den Nutzen verschiedener Präparate und Medikamente kritisch beleuchten.

Download Artikel

Notfälle virtuell trainieren und Erkrankungen mittels digitalen T-Shirts aufspüren

Viszeralmedizin 2019: DGVS prämiert zwei Projekte mit dem Innovationspreis „Digitale Gastroenterologie“

Berlin/Wiesbaden, September 2019 – Digitale Technologien sind aus der Medizin nicht mehr wegzudenken und werden diese in den kommenden Jahren grundlegend verändern. Das Potenzial der neuen Technik ist jedoch noch längst nicht ausgeschöpft. Mit dem Innovationspreis „Digitale Gastroenterologie“, der in diesem Jahr erstmals vergeben wird, möchte die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) die Entwicklung digitaler Innovationen in ihrem Fachbereich fördern – und hat mit diesem Anliegen einen Nerv getroffen: Unter den Bewerbungen waren so viele innovative Projekte, dass die mit 3.000 Euro Preisgeld verbundene Auszeichnung an gleich zwei herausragende Projekte vergeben wird. Überreicht werden die Preise im Rahmen des Kongresses Viszeralmedizin 2019, der vom 2. bis 5. Oktober 2019 in Wiesbaden stattfindet.

Download Artikel

Krebsoperationen am Magen-Darm-Trakt

Viszeralmedizin 2019: Warum die Wahl der richtigen Klinik so wichtig ist

Wiesbaden/Berlin, September 2019 – Bei Krebserkrankungen des Magen-Darm-Trakts ist die operative Entfernung des Tumors nach wie vor der wichtigste Behandlungsschritt, um die Krankheit erfolgreich zu behandeln. Essentiell für den Therapieerfolg ist auch, dass Krebsoperationen in einer auf das jeweilige Krankheitsbild spezialisierten Klinik erfolgen. Doch noch immer begeben sich viele Patienten in nicht ausreichend qualifizierte Krankenhäuser und erhalten deshalb nicht die bestmögliche Therapie. Was sich ändern muss und was Patienten bei der Wahl der Klinik beachten sollten, erklären Experten auf der Pressekonferenz anlässlich der Viszeralmedizin 2019 in Wiesbaden. Der gemeinsame Kongress von Gastroenterologen, Viszeralchirurgen und Endoskopikern findet vom 2. bis 5. Oktober 2019 in Wiesbaden statt.

Download Artikel

Preise und Ehrungen werden auf der Viszeralmedizin 2019 verliehen

Viszeralmedizin 2019: DGVS zeichnet herausragende Gastroenterologinnen und Gastroenterologen aus

Berlin/Wiesbaden, Oktober 2019 – Die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) und ihre Sektion für gastroenterologische Endoskopie zeichnen im Rahmen ihres Jahreskongresses Viszeralmedizin 2019 in Wiesbaden zahlreiche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus, die herausragende Leistungen in der Gastroenterologie erbracht haben.

Download Artikel