Abstractpreise 2015

Vorstellung der Abstract-Preisträger 2015

Wir gratulieren allen Abstractpreisträgern der Viszeralmedizin 2015 sehr herzlich zu Ihrer Auszeichnung!

DGVS Abstractpreise

Die 10 besten Abstracts der DGVS werden mit einem Preis in Höhe von 500 € und einem Gutschein zur Teilnahme am Gastro-Update 2016 ausgezeichnet.

Samarpita Barat, Tübingen

KG 218: Erfolgreiche antitumoröse Blockierung von c-MET durch den Multikinase-Inhibitor LY2801653 in einem experimentellen Modell des cholangiozellulären Karzinoms (CCC).

Thomas Berg, Leipzig

KG 141: Stopping Tenofovir Disoproxil Fumarate (TDF) treatment after long term virologic suppression in HBeAg- negative CHB: Week 48 interim results from an ongoing randomized, controlled trial („FINITE CHB“)

Ruth Bröring, Essen

KG 137: Das Oberflächenantigen (HBsAg) des Hepatitis-B-Virus (HBV) inhibiert eine replikationsabhängige Interferon Ant¬wort im transgenen HBV-Mausmodell

Yasmin Kunkel, Stuttgart

KG 037: Antibakterielle Funktion von Histonen in der intestinalen Mukosa

Marcus M. Mücke, Münster

KG 290: In vivo Detektion kolorektaler Dysplasien durch Endothelin-A-Rezeptor gerichtete Fluoreszenzendoskopie

Daniela Müller-Gerbes, Köln

KG 323: Vergleich verschiedener endos¬kopischer Techniken beim Management des Buried Bumper Syndroms in einer Fallserie von 82 Patienten – Empfehlung der minimal invasiven push Methode als Standardprozedur

Simon Nennstiel, München

KG 009 High-Resolution Manometrie bei eosinophiler Ösophagitis vor und nach topischer Steroidtherapie mit Budesonid (HIMEOS-Studie)

Dietrich Ruess, München

KG 055 Rolle von Bcl-3 in der sterilen Entzündung der Bauchspeicheldrüse und der Gallenwege

Veit Jacob, Jena

KG 244 Veränderte Magen- und Dünndarmmotilität bei Patienten mit Typ 2 Diabetes und autonomer Neuropathie– Untersuchung mit Hilfe von 3D-MAGMA

Yuki Werner, Hamburg

KG 326 Komplikationen bei der peroralen endoskopischen Myotomie (POEM): eine monozentrische Studie

DGAV Abstractpreise

Die 5 besten Abstracts der DGAV werden mit einem Preis in Höhe und 500 € und der Teilnahme am Chirurgie-Update 2016 ausgezeichnet.

Christian Krautz, Dresden

KC 031 Pankreaschirurgie in Deutschland – Analyse der deutschlandweiten Krankenhausabrechnungsdaten

Ulrich Friedrich Wellner, Lübeck

KC 038 Pankreatogastrostomie versus Pankreatojejunostomie - Ergebnisse einer multizentrischen randomisierten Studie (RECOPANC)

Tobias Huber, Mainz

KC 061 Viszeralchirurgische Weiterbildungseingriffe und Teilschritte - Die erste Situationsanalyse

Annemaria Schäbitz, Dresden

KC 111 Management der Ösophagusperforation – Eine multinationale Studie unter Verwendung des Pittsburgh Esophageal Perforation Severity Scoring System

Jens Jakob, Mannheim

KC 131 Strategien und Komplikationen multiviszeraler Resektionen bei retroperitonealen Sarkomen - Ergebnisse der internationalen Arbeitsgruppe Retroperitoneale Sarkome

Walter Krinitz-Gedenkpreis

Für den besten Freien Kurzvortrag auf dem Gebiet „Magenkarzinom“ ging der „Walter-Krienitz-Gedenkpreis“ – mit 500 € dotiert – an:

Patrick Sven Plum, Köln

FV 02: Differenzierung von Adenokarzinomen des oberen Gastrointestinaltraktes und Prädiktion des Langzeitüberlebens beim Magenfrühkarzinom anhand eines molekularen Marker-Panels

Videopreis

Die beste Präsentation im Video Forum Endoskopie – ausgezeichnet mit 500 € – zeigte:

Martin Reuther, Oldenburg

Simultane endoskopische Therapie einer infizierten Pankreasnekrose und eines Gallenblasenempyems