Kongresssekretäre 2019

Vorstellung der Kongresssekretäre der Viszeralmedizin 2019

Kongresssekretäre der DGVS

Priv. Doz. Dr. med. Irina Blumenstein

Priv. Doz. Dr. Irina Blumenstein studierte Humanmedizin in Tübingen und Providence (RI, USA). Stipendiatin der Studienstiftung des dt. Volkes während des Studiums. 4 Jahre Mitarbeit und Promotion (2000) in der AG intestinaler Ionentransport bei Prof. Seidler in Tübingen. Facharztweiterbildung am Universitätsklinikum Tübingen und ab 2001 in Frankfurt a.M., zunächst bei Prof. Gregor und Prof. Caspary, seit 2007 bei Prof. Zeuzem. 2008 Fachärztin für Innere Medizin sowie 2016 Fachärztin für Innere Medizin und Gastroenterologie. 2015 Habilitation im Fach Innere Medizin. Seit 2015 Oberärztin und Leiterin der CED-Ambulanz am Universitätsklinikum Frankfurt am Main. Sie ist verheiratet und hat 3 Kinder.

Priv. Doz. Dr. med. Ulrike Mihm

Priv.-Doz. Dr. Ulrike Mihm studierte Humanmedizin in Marburg und Virginia (USA). Stipendiatin der Studienstiftung des dt. Volkes während des Studiums. Ab 1999 Facharztweiterbildung am Universitätsklinikum in Frankfurt a.M. und am Universitätsklinikum des Saarlandes in Homburg/Saar, zunächst bei Prof. Caspary, seit 2002 bei Prof. Zeuzem. Seit 2006 Fachärztin für Innere Medizin. 2008-2012 Teilprojektleiterin der DFG-geförderten Klinischen Forschergruppe KFO 129 (Resistenzentwicklung und antivirale Strategien bei Hepatitis C Virusinfektion). 2010 Habilitation für das Fach Innere Medizin. Seit 2013 Fachärztin für Innere Medizin und Gastroenterologie. Seit 2007 Oberärztin an der Medizinischen Klinik 1 am Universitätsklinikum Frankfurt a.M. – sie arbeitet in Teilzeit, da sie bis 2017 in Paris und zur Zeit in London lebt. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Prof. Dr. med. Johannes Vermehren

Prof. Dr. Johannes Vermehren studierte Humanmedizin in Freiburg und Hamburg. Auslandsaufenthalte in Toronto (Kanada) und New York (USA). Facharztweiterbildung zum Internisten und Gastroenterologen am Universitätsklinikum des Saarlandes (Homburg/Saar) und am Universitätsklinikum Frankfurt. 2010 Habilitation für das Fach Innere Medizin. 2017 APL-Professor. Seit 2014 Oberarzt der Medizinischen Klinik 1 des Universitätsklinikums Frankfurt. Leiter der Hepatologischen Hochschulambulanz und Lehrbeauftragter.

Kongresssekretäre der DGAV

Dr. med. Karl-Christoph Leonhardt

Dr. Georg Leonhardt studierte Humanmedizin in Göttingen und Gießen, promovierte im Bereich Kindergastroenterologie bei Prof. Dr. K.-P. Zimmer an der Universitätskinderklinik Gießen über molekulare Mechanismen der Zöliakie-Pathogenese. In diesem Rahmen erhielt er ein Promotionsstipendium sowie die Förderung durch einen Lokalpreis. Seine chirurgische Weiterbildung erfolgte am Olgahospital Stuttgart, Klinikum Reutlingen. Seit 2017 ist er am Klinikum Ludwigsburg tätig.

Dr. med. Christoph Marquardt

Dr. med. Christoph Marquardt studierte Physik und Medizin an der Universität Ulm und promovierte dort 2002 zum Dr. med.. Seit 2002 ist er Facharzt für Chirurgie, und besitzt seit 2006 die Schwerpunktbezeichnung Viszeralchirurgie. Seitdem ist er Oberarzt der Abteilung Allgemein- Viszeral-, Thorax- und Kinderchirurgie am Klinikum Ludwigsburg. 2003 - 2005 war er Projektleiter im BMBF Teilvorhaben "Humanbiologische und klinische Prüfung der neuen Wundauflage" im Verbundvorhaben „Wundauflagen aus natürlichen Rohstoffen mit regulierbarer Therapeutika - Freisetzung für chronische Wunden“. 2012 wurde ihm die Ehrenprofessur für Medizin der Universität San Martin de Porres in Lima, Peru verliehen. 2017 erhielt er den Karl – Storz – Preis der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie für die Arbeit „Die intraoperative Indocyaningrün – Fluoreszenzangiografie zur Prävention von Anastomoseninsuffizienzen bei der tiefen anterioren Rektumresektion“.

Paul Matovu

Paul Matovu, geboren in Entebbe/Uganda, studierte Humanmedizin an der Mbarara University of Science and Technology. Er arbeitete zunächst als Medical officer im Ibanda Hospital, Uganda. Im Jahr 2015 begann er seine Ausbildung zum Facharzt für Viszeralchirurgie an der Klinik am Eichert Göppingen. Seit 2017 befindet er sich in der Ausbildung unter Prof. Thomas Schiedeck im Klinikum Ludwigsburg. Im Rahmen seiner Doktorarbeit untersucht er aktuell den Benefit der Prähabilitation bei Patienten mit anstehenden kolorektalen Eingriffen.

Kongresssekretäre der Sektion Endoskopie

Dr. med. Christian Dietrich

Hepatologische, endoskopische und sonographische Diagnostik und Intervention begeistern Dr. med. Christian Dietrich als aufstrebenden Gastroenterologen in Ausbildung bei Prof. Dr. Jakobs im Klinikum Ludwigshafen insbesondere. Hier schloss er seine Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin und Notfallmedizin ab.
Bereits während des Medizinstudiums an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und dem Dubai Medical College entdeckte er seine Begeisterung für die Viszeralmedizin und ist seither engagiertes Mitglied in der DGVS.
Er promovierte über die Charakteristika und nicht-invasive Diagnostik der kardialen Hepatopathie an der Medizinischen Klinik des Krankenhauses Salem und dem Zentrum für Alkoholforschung der Universität Heidelberg in der Forschungsgruppe Prof. Dr. Mueller und Prof. Dr. Seitz.
Als Mittlerer von drei Brüdern wurde er 1986 im baden-württembergischen Sindelfingen geboren.

Philipp Herberg

Geboren 1973 in West Columbia/ USA und aufgewachsen bis zum Abitur in Kassel.
Anschließend absolvierte er eine Ausbildung zum Krankenpfleger im Theresienkrankenhaus Mannheim und ein Studium der Medizin an der Universität Heidelberg bis zur Approbation.
Seine internistische und gastroenterologische Ausbildung unter Prof. Riemann begann 2005 im Klinikum Ludwigshafen. Ab 2008 lief die Ausbildung unter Prof. Jakobs.
Seinen Facharzt für Innere Medizin erhielt er 2011.
2014 – 2017 praktizierte er als Oberarzt am Kreiskrankenhaus Bergstrasse Heppenheim Unversitätsklinikum Heidelberg unter PD Dr. U. Seitz.
Seinen Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie erhielt er 2017.
Seit 04/2017 ist er Oberarzt der Medizinischen Klinik C des Klinikums Ludwigshafen unter Prof. Jakobs.
Er ist verheiratet und hat vier Kinder.