Kursangebot

Kurse der Viszeralmedizin

Hier finden Sie nach Fachgebieten aufgeteilt eine Übersicht des Kursangebots. Kurse sind ein wichtiger Bestandteil der aktiven Fort- und Weiterbildung. Wir bieten Ihnen zusätzlich zum Sitzungsprogramm eine Auswahl an Kursen während der Viszeralmedizin an. Darunter finden sich Trainings-, und klassische Fortbildungskurse.
Die Kurse sind  im Rahmen der Online Registrierung zum Kongress buchbar.
Informationen

Eine genaue Aufstellung der Gebühren für unsere Kurse finden Sie hier:

Kursgebühren

Ab sofort steht Ihnen das Vorprogramm zur Viszeralmedizin 2018 zum Download zur Verfügung.

Vorprogramm DGVS

Vorprogramm DGAV

Kurse für Gastroenterologen

Postgraduiertenkurs der DGVS: Gastroenterologie 2018 - Neuerungen von Experten auf den Punkt gebracht

Mittwoch, 12. September 2018, 08:30 – 15:30 Uhr

Ösophagus und Magen
Endoskopische Therapie von Frühneoplasien
Ösophagus- und Magencarcinom: Moderne Therapie
Eosinophile Ösophagitis und Motilitätsstörungen
Nahrungsmittelallergien und Zöliakie

Gallenwege und Pankreas
Medikamentöse und endoskopische Therapie der akuten Pankreatitis und ihrer Komplikationen
Management zystischer Pankreas-Raumforderungen
Medikamentöse und chirurgische Therapie des Gallenwegs-und Pankreaskarzinoms
Autoimmune Pankreatitis und Cholangitis: Diagnostik und Therapie

Darm
CED: Klassische, komplementäre und zukünftige Therapie
Kolorektales Karzinom: moderne Therapie
Polypenmanagement
Divertikelkrankheit

Leber
Virushepatitis B und C: Neue Therapieempfehlungen
NAFLD, NASH und ASH: Rationale Diagnostik und Therapie
Diagnostik und Therapie primär hepatischer Tumore
Leberzirrhose: Komplikationsmanagement und Transplantation

 

Refresherkurs gastroenterologischer Ultraschall

Mittwoch, 12. September 2018, 12:00 – 15:30

Tutoren
R. Görtz / A. Ignee

Leber, Gallenwege, Milz
Sonographie diffuser Lebererkrankungen – mit und ohne Elastographie
Sonographie von Leberläsionen – von der Detektion zur Charakterisierung
Sonographie der Gallenwege – Alles nur DHC-Weite?
Sonographie der Milz – Bedeutung der Milzgrösse, Milzraumforderungen

Darm, Pankreas
Sonographie des Magendarmtraktes – nicht nur CED
Notfallsonographie bei Bauchschmerzen
Sonographie der Bauchspeicheldrüse – was sieht man, was nicht?

 

Intensivkurs Proktologie: Therapieverfahren in der Proktologie

Mittwoch, 12. September 2018, 12:00 – 15:30 Uhr

Tutoren
D. Bussen / A. Herold / J. Jongen /H. Krammer

Kursinhalte
Unser 11. Intensivkurs Proktologie stellt proktologische Therapieverfahren thematisch in den Mittelpunkt. Nach einer Einführung über anatomische Grundlagen und mögliche pathologische Veränderungen werden die wichtigsten nichtoperativen und operativen Therapieverfahren in Bild und Video vorgestellt und kritisch bewertet. Hot Topic in diesem Jahr ist das Analkarzinom. Zielgruppe dieses interdisziplinären und kompakten Kurses sind Gastroenterologen und Chirurgen, die sich über die häufigsten Therapieverfahren in der Proktologie informieren und ihre bisherigen Erfahrungen ausbauen und diskutieren wollen.

Programm
Anatomie, Pharmakotherapie, Sklerosierung, Gummibandligatur
Analvenenthrombose-Therapie, HAL, Hämorrhoidektomie
Fissurektomie, Fistulektomie, Fadendrainage, OP proximaler Fisteln
AIN und Anal-Karzinom

Hands-on Trainingskurse zu endoskopisch-interventionellen Techniken

Mittwoch, 12. September 2018, 10:00 – 12:00 & 13:00 – 15:00 Uhr

Organisation

Basierend auf den Vorschlägen der DGVS hat die ENDOAkademie ein multizentrisches Kurssystem entwickelt, das eine strukturierte und didaktisch optimierte präklinische Ausbildung am Modell ermöglicht. In Ergänzung zu den systematisch aufeinander abgestimmten Kursmodulen (i.d.R. von der DGVS zertifiziert) bietet die ENDOAkademie Basiskurse für interessierte Endoskopiker während der Tagung der DGVS zu den Themen Hämostase/Clips und Stentimplantation an. Beide Kurse finden als „Hands-on“-Trainingskurse statt – während der überwiegend praktischen Anleitung in Kleingruppen, werden anhand von Beispielen aus der täglichen endoskopischen Arbeit, Probleme und deren Lösungen erörtert.

Stents
Vorsitz: S. Aymaz Düren / A. J. Dormann Köln / D. Hartmann Berlin / R. Jakobs Ludwigshafen,
in Zusammenarbeit mit LUKS

Anhand von praktischen Beispielen werden die Techniken der Stentimplantation erläutert und geübt. Erfahrene Tutoren geben Tipps aus der Praxis und zeigen den Teilnehmern Lösungsmöglichkeiten für auftretende Komplikationen.

Hämostase / Clips
Vorsitz: M. Jung Mainz / B. Kohler Leutershausen

Es werden die verschiedenen Techniken der Blutstillung dargestellt und am Modell durch die Teilnehmer geübt (Cliptechniken, OTSC- Clips, Injektionsverfahren, Ligatur, Spraysysteme etc.) sowie Lösungsmöglichkeiten für problematische Fälle erarbeitet.

Mit freundlicher Unterstützung von:
Boston Scientific, FUJIFILM Deutschland, Olympus Deutschland GmbH, Ovesco Endoscopy AG und ECE-Training Center

Moderne gastrointestinale Funktionsdiagnostik 1: Anorektale Manometrie und mehr

Samstag, 15. September  2018, 10:00  – 13:30 Uhr

Tutor
Prof. Dr. Frieling

Kursinhalte
Interdisziplinäre Darstellung der Problematik von anorektalen Funktionsstörungen, klinische und apparative Diagnostik von anorektalen Funktionsstörungen, Gegenüberstellung konservativer und operativer Therapieoptionen, praktische Durchführung der anorektalen Manometrie an Probanden.

Der Kurs richtet sich an Ärztinnen und Ärzte, medizintechnisches Personal und Krankenschwestern, die mit der anorektalen Funktionsdiagnostik beginnen wollen oder Erfahrungen vertiefen wollen. Für die Auswertung und Diskussion können Patientendaten oder Fallbeschreibungen mitgebracht werden.

Ein Kurs der Deutschen Gesellschaft für Neurogastroenterologie und Motilität e.V. (DGNM).

Mit freundlcher Unterstützung der PROMEDIA Medizintechnik A. Ahnfeldt GmbH und Standard Instruments GmbH

Moderne gastrointestinale Funktionsdiagnostik 2: Hochauflösende (High Resolution) Manometrie der Speiseröhre

Samstag, 15. September 2018, 10:00 – 13:30 Uhr

Tutor
Prof. Dr. Frieling

Kursinhalte
Technische Weiterentwicklung – wie funktioniert es? Was ist neu? Systematische Interpretation der Daten – Chicago-Klassifikation für den klinischen Betrieb? Was ist sinnvoll? Beispiele anhand ausgesuchter Fälle, praktische Durchführung der HR-Speiseröhren-Manometrie an Probanden unter Anleitung erfahrener Untersucher.

Der Kurs richtet sich an Ärztinnen und Ärzte, medizinisches Personal und Krankenschwestern, die die neuen Möglichkeiten kennen lernen wollen, bzw. die vorhandenen Erfahrungen vertiefen wollen.

Ein Kurs der Deutschen Gesellschaft für Neurogastroenterologie und Motilität e.V. (DGNM)

Mit freundlcher Unterstützung der PROMEDIA Medizintechnik A. Ahnfeldt GmbH und Standard Instruments GmbH

Koloproktologischer Grundkurs des Berufsverbandes der Coloproktologen Deutschlands (BCD)

Samstag, 15. September 2018, 09:00 -17:00 Uhr

Kursinhalte
In der Thematik stellen praktisch erfahrene Referenten die Grundlagen der Anatomie und Physiologie, der Anamnese und Diagnostik sowie alle in der täglichen Praxis relevanten Krankheitsbilder von den dermatologischen Erkrankungen über die typisch proktologischen Entitäten Hämorrhoiden, Fissuren, Fisteln und Abszesse bis zu den funktionellen Störungen sowie den entzündlichen und tumorösen Veränderungen vor.

Kursziel
Der Kurs richtet sich an Fachärzte zur Vorbereitung auf die Prüfung zur Zusatzbezeichnung Proktologie, bietet jedoch durch den kompletten Überblick über das Fachgebiet auch einen optimalen Einstieg in die Koloproktologie. Der Lernerfolg wird anhand von Fallbeispielen im Rahmen eines abschließenden Kolloquiums gefestigt und überprüft.

Kurse für Chirurgen

Postgraduiertenkurs der DGAV: Update Viszeralchirurgie - Neuererungen und Bewährtes

Mittwoch, 12. September 2018, 08:30 – 15:30 Uhr

Kursinhalte

Oberer Gastrointestinaltrakt
Refluxchirurgie
Ösophaguskarzinom
Magenkarzinom

Unterer Gastrointestinaltrakt Trakt
Chronische entzündliche Darmerkrankungen
Sigmadivertikulitis
Kolorektales Karzinom

Diagnostische und therapeutische Herausforderungen
Inzidentalom der Leber
Zystische Pankreasraumforderung
Unklarer Schilddrüsenknoten – chirurgisches Vorgehen

Allgemeinchirurgie
Perioperative Antibiotikatherapie
Hernien – Neue Trends und Versorgung
Fast Track, ERAS and Beyond

Abdominelle Notfälle
Mechanischer Ileus
Akutes Abdomen
Damage control Strategien

Postgraduiertenkurs der CAADIP: Metabolische Chirurgie - vom Zentrumsaufbau bis zum Komplikationsmanagement

Mittwoch, 12. September 2018, 09:00 – 14:50 Uhr

Kursinhalte

Update Metabolische Chirurgie
Indikation
Standardverfahren Sleeve und RYGB
Neue Verfahren auf dem Weg zum Standard (OAGB – SADI)
Follow Up

Auf dem Weg zum Zentrum
Bericht aus einem Kompetenzzentrum
Bericht aus einem Referenzzentrum
Bericht aus einem Exzellenzzentrum

Komplikationsmanagement
chirurgische Komplikationen
Perioperative und Langzeitkomplikationen
Revision und Umwandlungsoperationen
Metabolische Komplikationen
Vitamin- und Mineralsupplementation

Laparoskopischer Nahtkurs

Mittwoch, 12. September 2018, 08:30 – 15:30 Uhr

Tutor
T. Carus Bremen

Kursinhalte
Laparoskopische Grundtechniken
Laparoskopische Appendektomie
Intrakorporale Nahttechnik (Schifferknoten, Schiebeknoten, fortlaufende Naht)
Verschluss von Perforationen
Gastrojejunostomie
Jejunojejunostomie
Kolonanastomosen in Hand- und Klammernahttechnik

Mit freundlicher Unterstützung der KARL STORZ SE und Co. KG

Refresherkurs anorektale Endosonographie (CACP)

Mittwoch, 15. September 2018, 08:00 – 11:30 Uhr

Vorsitz
D. Bussen Mannheim / M. Sailer Hamburg

Kursinhalte
Die anorektale Endosonographie ist eine wertvolle Untersuchungstechnik in der Koloproktologie. Etabliert wurde die Methode ursprünglich als Stagingverfahren für die lokale Beurteilung von Rektumtumoren. Darüber hinaus liefert sie wertvolle Zusatzinformationen bei einer Vielzahl von anderen bös- und gutartigen Erkrankungen des Anorektums und auch des kleinen Beckens. Die Abklärung der Sphinktermorphologie bei Stuhlinkontinenz, die präzise Darstellung eines Fistel- oder
Abszessverlaufs, um damit eine valide präoperative Einschätzung zu erhalten oder das Staging von Analkarzinomen stellen weitere klassische Indikationen dar. Durch die endosonographisch gesteuerte Punktion von liquiden oder soliden pararektal gelegenen Raumforderungen kann die Diagnostik erheblich erweitert werden.

Der Kurs richtet sich insbesondere an Kollegen, die bereits mehr oder weniger umfangreich Erfahrung mit dieser Untersuchungsmethode gesammelt haben. Dem Anfänger bietet das Curriculum einen guten und profunden Einblick in die Möglichkeiten der anorektalen Endosonographie. Der Kurs soll einen interdisziplinären Charakter haben, sodass konservativ und operativ tätige Kollegen davon profitieren können. Besonderer Fokus wird auf den klinischen Bezug gelegt und weniger auf die Darstellung wissenschaftlicher Daten.

Anhand von zahlreichen Beispielen und Videopräsentationen sollen Befunde interaktiv dargestellt sowie Tipps und Tricks vermittelt werden. Zudem haben die Teilnehmer die Gelegenheit, eigenes Bildmaterial (möglichst digital) mitzubringen und zu diskutieren.

Die Kursleiter verfügen über eine fast 20-jährige Erfahrung in der Durchführung von Endosonographie-Workshops und werden kursbegleitend ein Manuskript erstellen.

Mit freundlicher Unterstützung der Hitachi Medical Systems GmbH

Trainingskurs zur Transanalen Endoskopischen Operation TEO

Mittwoch, 12. September 2018, 09:00 – 12:00 Uhr

Kursinhalte
Theoretischer Teil zur OP-Technik, Instrumentarium, Indikationsstellung, Komplikationsmanagement etc., Demonstration von OP-Videos. Praktischer Teil am Modell mit Training der Resektionstechniken und Nahttechniken.

Kursziel
Die Teilnehmer sollen auf den Einsatz des Verfahrens in der klinischen Praxis vorbereitet werden. Hierzu werden die theoretischen und praktischen Grundlagen der TEO vermittelt und trainiert.

Mit freundlicher Unterstützung der KARL STORZ SE und Co. KG

Hands-on Workshop: Wie werde ich Roboter-Chirurg mit da Vinci®?

Mittwoch, 12. September 2018, 09:00 – 12:00 Uhr

In einem geführten Workshop mit einem erfahrenen Trainer gewinnen Sie tiefere Einblicke in die computer-assistierte Chirurgie und deren klinischen Anwendungsmöglichkeiten.

Mit freundlicher Unterstützung von Intuitive Surgical Deutschland GmbH

Koloproktologischer Grundkurs des Berufsverbandes der Coloproktologen Deutschlands (BCD)

Samstag, 15. September 2018, 09:00 – 17:00 Uhr

Kursinhalte
In der Thematik stellen praktisch erfahrene Referenten die Grundlagen der Anatomie und Physiologie, der Anamnese und Diagnostik sowie alle in der täglichen Praxis relevanten Krankheitsbilder von den dermatologischen Erkrankungen über die typisch proktologischen Entitäten Hämorrhoiden, Fissuren, Fisteln und Abszesse bis zu den funktionellen Störungen sowie den entzündlichen und tumorösen Veränderungen vor.

Kursziel
Der Kurs richtet sich an Fachärzte zur Vorbereitung auf die Prüfung zur Zusatzbezeichnung Proktologie, bietet jedoch durch den kompletten Überblick über das Fachgebiet auch einen optimalen Einstieg in die Koloproktologie. Der Lernerfolg wird anhand von Fallbeispielen im Rahmen eines abschließenden Kolloquiums gefestigt und überprüft.